Der Stettner Berg

Flughang des 1. HMS ist der Stettner Berg
Windrichtung: Süd-Ost (von ca. 45 bis 170 Grad)

Anfahrt: Von der Gemeinde Stetten (bei Korneuburg) fährt man in Richtung Königsbrunn. Bei der von Flandorf kommenden Straße zweigt man in die L1113 in Richtung Enzersfeld ab. Nach ca. 100 Metern kommt rechts ein Parkplatz.

Die Startstelle erreicht man über einen etwa 900 Meter langen Fußweg. Die Auffahrt mit dem Kraftfahrzeug ist verboten!

Der Stettner Berg und das Fliegen

Unser Fluggelände ist ein behördlich anerkanntes Naturdenkmal und nicht Eigentum unseres Vereines.

Die Auffahrt zum Stettner Berg ist mit Kraftfahrzeugen generell verboten. Der Einfahrtsbereich von der Hauptstraße in den Landwirtschaftsweg (Auffahrtsstraße zum Berg) darf nicht verparkt werden. Der Stettner Berg konnte nur durch Gründung unseres Vereines und durch langwierige und intensive Überzeugungsarbeit in der Gemeinde Stetten als Fluggelände erhalten bleiben.

Ohne alle diese Anstrengungen gäbe es dort heute ein generelles Flugverbot. Die Gemeinde hat sich entschlossen, dieses Gebiet für ihre Bevölkerung und der Umwelt als Naturdenkmal zu erhalten und beugt dadurch auch einer weiteren Verbauung des Gebietes vor, besteht jedoch auf einen geordneten Flugbetrieb mit den Auflagen, die sie dem 1. HMS erteilt hat, und wir alle sind gut beraten, diese auch einzuhalten.

Wir bitten Sie/Dich dringend, dies als einen Vorteil für unser Hobby anzusehen und sich wirklich ehrlich an die Flugordnung zu halten, welche alle Mitglieder bei der Anmeldung zum 1. HMS mit ihrer Unterschrift akzeptieren.

Mit einem herzlichen
„Glück ab, gut Land“